Sexueller Missbrauch

Zeitweise kommen auch Frauen in die Praxis, die in ihrer Kindheit sexuellen Missbrauch erlebt haben oder die ähnliches vermuten.

Sexuelle Probleme von Mann und Frau,

Ein Thema, was oft mehr oder minder offen angesprochen wird, sind sexuelle Probleme von Mann und Frau, welche oft die Körperlichkeit blockieren können. Wenn nach ärztlichem Abklären aber keine Gründe dafür gefunden werden können, Medikamente nicht greifen, dann sollte an seelische Störungen gedacht werden, ein Verdacht, den in diesem Fall meist sogar der Arzt schon geäußert hat.

Wenn in solchem Fall, das äußere Leben keine Störungen zeigt ( in der Regel Partnerprobleme), dann ist es auch hier das Ziel der Hypnose – Therapie, „Altlasten“ d.h. negative oder belastende Lebensprobleme (oft auch bedrängende sexuelle Erlebnisse und – Erfahrungen, auch Schuldgefühle nach Fremdgehen) im Unterbewusstsein, d.h. in den „Wurzelwerk“ des Menschen zu suchen.

Diese müssen dann bearbeitet, d.h. so positiv verändert oder aufgelöst werden (reframen), dass sich die Seele des Menschen wieder beruhigen und stabilisieren kann, was meist auch positive Wirkungen auf die Sexualität haben kann.

Hypnose – Therapie schon mit Kindern?

Ja: Auch mit Kindern, ca. ab dem 5/6. Lebensjahr, ist bei Verhaltensauffälligkeiten und Störungen ihres Seelenfriedens, wie Ängste, Schulprobleme, auch Einpieseln usw. schon eine Hypnose – Therapie möglich.
Allerdings sollte vorher genau abgeklärt werden, (durch Elterngespräch und ohne dass das Kind dabei ist!) wo die Probleme wirklich herkommen, Eltern? Umgebung? Schule? usw., damit das Kind nicht unnötig belastet wird und auch zielgerichtet gearbeitet werden kann.